Ferienpass

Der Ferienpass ist eine Sommerferienaktion für die Obwaldner Schuljugend, im Alter von 6 bis 16 Jahren. Alle zwei Jahre wird der Ferienpass vom Freizeitzentrum Obwalden – in Zusammenarbeit mit der pro juventute Obwalden und der Firma Sport-& Naturatelier OW (Anbieter von Outdooraktivitäten) – durchgeführt. Durchschnittlich nehmen über 500 Kinder am Ferienpass teil.

Der nächste Ferienpass findet 2020 statt.

Die Angebote und alle nötigen Infos dazu finden Sie jeweils auf der Webseite des Ferienpasses.

Was bietet der Ferienpass?

Der Obwaldner Ferienpass bietet Möglichkeiten die Ferien zu gestalten. Er vermittelt Anregungen für Ferienaktivitäten, die im Erfahrungsbereich der Kinder und Jugendlichen liegen: Freiraum, wo betont Spass, Lust und Spontanität im Vordergrund stehen. Im Ferienpass können sich Kinder und Jugendliche aus allen Sarneraatalgemeinden begegnen. Der Ferienpass wird in den jeweiligen Schulen beworben und angeboten.
Im Ferienpass-Zentrum bei der Mehrfachhalle der Kantonsschule Obwalden in Sarnen, ist jeweils das eigentliche Zentrum der ganzen Aktion, mit dem Aktionszelt für Workshops und Anlässe, der Sporthalle, den Aussenanlagen und der Ferienpassküche.
Während vier Wochen stehen Ateliers, Veranstaltungen und Anlässe aller Art zur Auswahl. Der Ferienpass bietet Aktivitäten in Werken, Spiel, Abenteuer, Sport und lädt zu Besichtigungen ein.
Die Ferien(s)pässlerinnen und Pässler profitieren zudem von einem attraktiven Grundangebot: Eintritte in das Erlebnisbad Sarnen und das Strandbad Lungern, Eintritte in die Minigolfanlage Seefeld, Ermässigung für den Eintritt der Hüpfburg in Sarnen und als besondere Zugabe freie Fahrt auf der Brüniglinie der Zentralbahn von Alpnachstad bis Lungern und dem Obwaldner Postauto-Netz.

 

Wer ist beteiligt?

Im Auftrag der Trägerschaft ist das Organisations-Team mit dem Freizeitzentrum OW und Sport-& Naturerlebnis OW mit den Vorbereitungen beschäftigt. Das Team entwickelt die organisatorische Form, schafft Kontakte, bewirbt Mitarbeiterlnnen und Helferlnnen, beschafft die finanziellen Mittel, macht Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.
In der Aktionszeit wird das Team ergänzt durch Vollzeitmitwirkende, welche zwei bis vier Wochen im Einsatz stehen.
Weiter sind über 90 Mitwirkende, LeiterinInnen, HelferInnen, sowie Anbieter sind an der Ausarbeitung und Begleitung des Angebotes beteiligt. Diese setzen zum Teil ihre Ferientage ein.
Die Küche des Mittagstisches wird von einem zusätzlichen Team betreut.

 

Finanzen und Unterstützung?

Neben den finanziellen, personellen und materiellen Beiträgen der Trägerorganisationen pro juventute Obwalden und Freizeitzentrum Obwalden beteiligen sich Sport-& Naturerlebnis OW, die Einwohnergemeinden Sarnen, Alpnach, Giswil, Sachseln, Kerns und Lungern anteilmässig an den Unkosten des Ferienpasses.
Das Seniorenprojekt Obwaldner Brockenhaus – Solidarität zwischen Generationen und die Obwaldner Kantonalbank leisten als Hauptsponsoren einen gewichtigen finanziellen Beitrag.
Weiter unterstützten jeweils rund 60 Firmen und Organisationen den Ferienpass mit kleineren und grösseren Sponsorbeiträgen, mit Materialien und Vorzugsbedingungen.

 

 

 

Ferienpassteam 2018

Andrea Zumstein

Sandra Blättler

Monika Rohrer

Pia Vogler

Natascha Vankann

Kathrin Fischbacher